Fragen und Antworten

Typenschild ein einer Pumpe(c) WILO

1. Wie viel Leistung muss eine neue Heizungspumpe haben?

Viele alte Pumpen sind falsch dimensioniert, d.h. sie bringen eine viel größere Leistung als erforderlich wäre. Die passende Leistung für Ihre neue Pumpe hängt von einigen Faktoren ab, zum Beispiel, ob sie für ein Ein- oder Mehrfamilienhaus bestimmt ist. Geben Sie einfach Ihre Daten zu Haus und Pumpe beim PumpenCheck ein – dieser ermittelt dann die richtige Pumpenleistung und schlägt Ihnen verschiedene Modelle vor.

2. Wo finde ich das Typenschild meiner Pumpe?

Das Typenschild befindet sich meist direkt vorne auf der Heizungspumpe. Je älter Ihre Pumpe ist, umso eher müssen Sie vielleicht ein wenig suchen, bis Sie das Typenschild gefunden haben. Verzeichnet ist hier der Hersteller (z.B. Biral, Grundfos, KSB, Wilo) und die Leistung (in W wie Watt). Bei Pumpen mit manueller Stufenschaltung finden Sie auf dem Typenschild eine Tabelle mit der Leistung der jeweiligen Stufe. Bei einer alten Pumpe ohne Stufenschaltung wird nur ein Leistungswert genannt.

3. Neue Pumpe oder hydraulischer Abgleich – was muss der Handwerker zuerst machen?

Es ist sinnvoll von einem Fachhandwerker zunächst einen hydraulischen Abgleich vornehmen zu lassen, denn durch diesen verbessert sich die Effizienz Ihrer Heizungsanlage und verringert sich somit deren Energiebedarf. Dank des hydraulischen Abgleichs kann also eine kleiner dimensionierte Heizungspumpe gewählt werden.

4. Bei welchen Geräten kann ich außerdem Energie und Stromkosten sparen?

Die interaktiven EnergiesparChecks von co2online machen es Ihnen leicht, auch über die Heizungspumpen hinaus die Energieverschwender in Ihrem Haushalt ausfindig zu machen und sich sparsame Gerätemodell empfehlen zu lassen – beispielsweise mit dem KühlCheck oder dem StromCheck express.