Zum Jahresende Zählerstände ablesen und Energiekosten sparen

Verbraucher sollten noch vor dem 31. Dezember ihre Zählerstände für Strom und Heizen ablesen und dem Energieversorger melden. Eine kostenlose App hilft dabei.

Mit der kostenlosen App „EnergieCheck“ können die Zählerstände bequem per Smartphone oder Tablet eingetragen werden.

Mit der Energiespar-App „EnergieCheck“ können Verbraucher bequem ihre Zählerstände für Strom und Heizen sammeln und auswerten. Dies hilft beim Sparen, denn nur wer seine Verbräuche überblickt, kann Sparpotenziale erkennen und wird nicht von der nächsten Nachzahlung überrascht.

Außerdem sollte zum Jahresende der Zählerstand dem Energieversorger mitgeteilt werden, damit der exakte Verbrauch bestimmt und nicht geschätzt wird. Dies könnte nämlich einen Nachteil für den Verbraucher bedeuten, wenn die Preise zum Jahreswechsel steigen.

Guter Vorsatz fürs neue Jahr – per App oder online umsetzbar

Gerade bei steigenden Energiepreisen können Verbraucher, die ihre Verbräuche bei Strom und Energie senken, viel Geld sparen und gleichzeitig klimafreundlicher leben. Mit dem „EnergieCheck“ können sie Zählerstände direkt am Zähler eingeben oder einscannen. Die App für Android und iOS kann auch daran erinnern, den Zählerstand regelmäßig abzulesen, zum Beispiel jeden Monat oder jede Woche. So werden Erfolge beim Sparen schnell sichtbar. Vergleichsdiagramme zeigen, wie sich der Energieverbrauch entwickelt.

Wer seine Verbräuche noch genauer analysieren möchte, kann die App automatisch mit dem Energiesparkonto synchronisieren. Das digitale Haushaltsbuch für Energie und Mobilität unterstützt Verbraucher dabei, ihre Energiekosten und CO2-Emissionen nachhaltig zu senken. Rund 100.000 Menschen nutzen das Werkzeug bereits, das auch ohne Smartphone oder Tablet funktioniert.